Klinische Mitochondrien-Medizin und Umweltmedizin – Fortbildung 2017

“Die Zukunft der Medizin liegt in der angewandten Mitochondrienforschung und –therapie“, schreibt Dr. med. Bodo Kuklinski in seinem Buch „Das HWS Trauma“. Mit diesem Zitat möchte ich alle meine Kollegen/Innen ansprechen und diesen Artikel beginnen, der um eine Fortbildung geht, welche sich dieses Jahr bereits zum sechsten Mal mit der wissenschaftlichen Mitochondrien-Medizin befasst. Viele Dozenten mit jahrelanger Praxiserfahrung im Bereich Mitochondrien Medizin nehmen an unserer Fortbildung teil um unseren Teilnehmern neueste Forschungsergebnisse und die Erfahrungen und Erkenntnisse ihrer Arbeit darzustellen. Es handelt sich um die ärztliche Fortbildung Klinische Mitochondrienmedizin und Umweltmedizin, die von mir als Vorsitzender der IGRMM e.V. (Internationale Gesellschaft für Regenerative Mitochondrienmedizin) veranstaltet wird. In diesem Artikel möchte ich Sie über die Inhalten, Referenten sowie anderen wichtigen Fakten zum Curriculum informieren – ich hoffe, Ihr Interesse an dem Thema wecken zu können und Sie im März 2017 herzlich willkommen heißen zu dürfen! Ich freue mich auch, wenn Sie diesen Artikel an Ihre eigenen Kollegen/Innen weiterleiten, damit möglichst viele mit unserem Projekt zu erreichen.

 

Fortbildung mit Ärztekammer-Anerkennung

 

Das Curriculum Klinische Mitochondrien- und Umweltmedizin ist eine ärztliche Fortbildung mit Ärztekammer-, Zahnärzte- und Apothekerkammer-Anerkennung.

An sechs intensiven Wochenenden (die Termine finden Sie unten) werden in Vorträgen und Übungen Grundlagen der Mitochondrien-Medizin, aktuelle Forschungsergebnisse, Verfahren der Diagnostik und Therapie in der Mitomedizin vorgestellt und die Querverbindungen mit der Umweltmedizin, Umwelt-Zahnmedizin, Frauenheilkunde und Psychotherapie hervorgehoben. Im Anschluss an die Fortbildung haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit, Hospitanten-Tage im BioMedical Center in Speyer in Anspruch zu nehmen – in unserem Gesundheitszentrum BMC Speyer mit dem zentralen Schwerpunk regenerative Mitochondrien-Medizin werden die Patienten gemäß diesem Ansatz ganzheitlich und mit voller Überzeugung behandelt.

 

Inhalte im Curriculum

  • Theorie und Praxis der Mitochondrien- und Umweltmedizin
  • Umweltzahnmedizin: Diagnostik, Störherdproblematik, Material (Amalgam u.a.)
  • Neue Aspekte der Immunologie
  • Neue Aspekte der Tumorimmunologie
  • Neue Aspekte der Frauengesundheit
  • Neue Aspekte des Neurostresses
  • CFS, ME, MCS, HPU
  • Funk-und Strahlungswirkung
  • Schwermetallbelastungen
  • Darstellung spezifischer Laborparameter
  • Bedeutung mitotroper Substanzen
  • Bedeutung mitogener Substanzen
  • praktische Mikronährstoffmedizin
  • Orthomolekulare Medizin
  • spezielle Ernährungstherapie
  • Bedeutung psychischer Aspekte
  • Detoxifikation mit Pflanzen und Würzen
  • Einsatz moderner Geräte und Techniken
  • aktuelle Forschungsergebnisse
  • Auswirkungen physischer und psychischer Traumata

Referenten im Curriculum:

Priv. Doz. Dr. Wilfried Bieger – Praxis für Neurostress, München, Schwerpunkte: Klinische Immunologie, Endokrinologie, Stressmedizin, Präventivmedizin, Arzt für Laboratoriumsdiagnostik

 

Prof. Dr. Wolfgang Huber – Internist, Nephrologe, Umweltmediziner, Heidelberg, Vorstandsmitglied des Deutschen Berufsverbandes der Umweltmediziner (dbu)

 

Dr. Joachim Mutter – Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Zusatzbezeichnung: Naturheilverfahren, Akupunktur

 

Prof. Martin Pall – Professor für Biochemie und Grundlagen der Medizin an der Washington State University, Pullman

 

Uwe Gröber - Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin Essen, Schwerpunkte: Mikronährstoffmedizin, Prävention und Stoffwechsel-Optimierung (Metabolic Tuning)

 

PD Dr. Hans Zischka – Gruppenleiter im Bereich Oxidativer Zelltod/ Mitochondrien am Institut für Molekulare Toxikologie und Pharmakologie des Helmholtz Zentrum München

 

Alle Referenten finden Sie auf www.mito-medizin.de/fortbildung/referenten/

 

Termine 2017

  • Kurs A: 11. – 12.03
  • Kurs B: 07. – 08.04
  • Kurs C: 05. – 06.05
  • Kurs D: 02. – 03.06
  • Kurs E: 01. – 02.09
  • Kurs F: 27. – 28.10

 

Testimonials

 

Wir sind stolz, auf vier erfolgreiche Fortbildungsjahre zurückblicken zu dürfen, die große Zufriedenheit bei den Teilnehmern hervorgerufen haben. Über die Erfahrungen unserer Teilnehmer können Sie unter www.mito-medizin.de/fortbildung/teilnehmer-feedback/ lesen.

 

Weitere Informationen zum Curriculum

 

Für Ihre weitere Auskunft möchte ich gerne auf die Inhalte unserer Vereins-Homepage verweisen – die Informationen speziell zur Fortbildung finden Sie unter folgendem Link:

www.mito-medizin.de/fortbildung/

 

Sollten Sie sonstige Fragen zum Curriculum haben, dürfen Sie uns gerne jederzeit anrufen oder uns eine Nachricht schreiben. Wir helfen Ihnen gerne weiter! Falls Sie selbst am Curriculum nicht teilnehmen können oder Ihr Interesse von den Inhalten nicht abgedeckt sehen, würde ich Sie freundlich bitten, die Fortbildungs- Informationen an eigene interessierte Kollegen weiterzugeben.

 

Vielen Dank dafür!

Ihr Dr. Rainer Mutschler M.A.

(IGRMM Vorstand und Dozent im Curriculum)

 

Internationale Gesellschaft für Regenerative MitochondrienMedizin
IGRMM e.V.
Carl-Dupre-Str. 1
67346 Speyer

Tel.: +49 (0)6232 499 10 73
Fax: +49 (0)6232 499 10 83
E-Mail: info@mito-medizin.de

www.mito-medizin.de/